zurück

10.02.2011

Same procedure as always: schweinekalt!

Seit drei Tagen ist Kathrin in Fort Kent. Beim Sprint am Freitag, in der Verfolgung am Samstag und im abschließenden Massenstart haben die Biathletinnen die letzte Gelegenheit zum WM-Check unter Weltcupbedingungen.

Und weil es in diesem Jahr anscheinend nicht normal geht, sind in Fort Kent für die kommenden Tage wieder frostigste Temperaturen angesagt. Einen ersten Vorgeschmack bekamen Kathrin und Co. bereits beim Training am Mittwoch: 18 Grad minus!

Ansonsten läut alles in ruhigen Bahnen: Fort Kent ist ein kleines verschlafenes Städtchen. Zum Frühstück geht's für die DSV-Skijägerinnen in eine benachbarte Truckerkneipe und Mittags und Abends kommt das Essen aus der Mensa der Universität.

Deutlicher weniger entspannt geht es auf den Laufstrecken rund um das Biathlonstadion zu. „Die sind echt knackig“, weiß Kathrin. „Aber ich werde natürlich noch einmal alles geben, um möglichst mit einem Erfolgserlebnis in die WM-Vorbereitung fahren zu können“.

Wettbewerbe in Fort Kent (USA)
- 10.02.2011, Do.: Herren Sprint 17:30 MEZ
- 11.02.2011, Fr.: Damen Sprint 17:30 MEZ
- 12.02.2011, Sa.: Herren Verfolgung 15:15 MEZ
- 12.02.2011, Sa.: Damen Verfolgung 18:05 MEZ
- 13.02.2011, So.: Herren Massenstart 16:00 MEZ
- 13.02.2011, So.: Damen Massenstart 18:15 MEZ